Weiterer Meilenstein in der Aletsch Arena -Gründung der Aletsch Arena AG

Weiterer Meilenstein in der Aletsch Arena -Gründung der Aletsch Arena AG

Am 7. August 2012 wurde die Aletsch Arena AG auf dem Bettmerhorn gegründet. Damit wird der bis dato existierende Marketingpool Aletsch Arena in eine neue, zeitgemässe Rechtsform überführt. Mit diesem Schritt beabsichtigen die Verantwortlichen der Aletsch Arena ihre Strukturen weiter zu professionalisieren und die zur Verfügung stehenden Mittel noch effizienter einzusetzen.

Auf Initiative der drei Bergbahnunternehmungen (Aletsch Riederalp Bahnen AG, Bettmeralp Bahnen AG, Luftseilbahnen Fiesch-Eggishorn) vermarkten sich seit dem 1.1.2009 die Bergbahnen sowie die drei Tourismusorganisationen der Riederalp, Bettmeralp und Fiesch-Eggishorn gemeinsam im Marketingpool Aletsch Arena. In dieser Zeit wurde vor allem vom operativen Team wertvolle Aufbauarbeit geleistet und die Aletsch Arena in der bisherigen Form genoss eine breite Akzeptanz unter den touristischen Leistungsträgern.

Die Aletsch Arena funktionierte bis dato im Sinne einer Projektorganisation. Unter der operativen Führung von Monika Gottsponer (Marketing Bettmeralp Bahnen AG) wurden wöchentlich die anstehenden Arbeiten und Pendenzen an die einzelnen Mitglieder verteilt und kontrolliert. Da die operativen Aletsch Arena Team Mitglieder bei einer der drei Bergbahnen bzw. Tourismusorganisationen angestellt sind, konnte kostenseitig sehr schlank agiert werden und daher das gesamte Marketingbudget auf dem Markt verwendet werden.

Diese Arbeitsstruktur stösst organisatorisch und personell auf Grenzen. Im Sinne einer weiteren Professionalisierung und Verbesserung haben die Verantwortlichen beschlossen die heutige Aletsch Arena, welche als einfache Gesellschaft organisiert ist, in eine AG zu überführen. Gleichzeitig wird das Budget der Aletsch Arena AG auf ca. CHF 1.2 Mio erhöht. Die zu erfüllenden Aufgaben sind mit den Vertragspartnern im Leistungsauftrag geregelt.

Die entsprechenden formellen Beschlüsse wurden in den einzelnen Institutionen in den letzten Wochen gefällt. Dieser Schulterschuss geht mit dem Näherrücken der beiden Bergbahnunternehmungen Bettmeralp Bahnen AG und Aletsch Riederalp Bahnen AG, welche operativ unter einer gemeinsamen operativen Führung ab der kommenden Wintersaison starten wird, einher.

Der Verwaltungsrat der Aletsch Arena AG besteht aus 9 Mitgliedern. Dabei werden jeweils drei VR-Miglieder pro Station gestellt, wobei die Bergbahnen jeweils Anspruch auf zwei Sitze haben. Präsident der neuen Aktiengesellschaft wird Albert Bass, VR-Präsident der Aletsch Riederalp Bahnen AG. Die Aletsch Arena AG will die operative Führung der neuen Gesellschaft in die Hände eines ausgewiesenen Marketing-und Verkaufsprofis legen. Daher soll die Stelle des CEO der Aletsch Arena AG in den nächsten Tagen ausgeschrieben werden.

Siehe Beilage Kooperationsmodell (PDF)

Pressemitteilung zum downloaden (PDF)

Weitere Informationen:
Aletsch Arena,
der Präsident Albert Bass,
Tel. +41 79 220 12 34

Aletsch Arena,
c/o Bettmeralp Bahnen AG,
Monika Gottsponer,
Postfach 4,
CH – 3992 Bettmeralp
Tel: +41 79 488 02 64
m.gottsponer@bettmeralp.ch,
http://www.aletscharena.ch

Weitere Informationen zur Aletsch Arena auf www.Ausflugsziele.ch

Sommerpauschalen Aletsch Arena

Advertisements