Bergbahnen – volle Fahrt an 365 Tagen

ADELBODEN – Bergpanorama mit Blumenwiese im Vordergrund.
Copyright by Tourismus Adelboden – Lenk – Kandersteg By-line: swiss-image.ch/Anja Zurbruegg

Ein weiterer Meilenstein ist geschafft: Mit der Bergbahn Adelboden AG bietet ab diesem Herbst eine weitere Bergbahn in der Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg den durchgehenden Betrieb an. Dadurch rückt die Destination ihrem Ziel, zur Ganzjahresdestination zu wachsen, einen weiteren entscheidenden Schritt näher.

Wenn der Herbst einen auf Sommer macht, freut das die Wander- und Bikefans ganz besonders. Oben blau unten grau, endlich kann die Natur bei angenehmeren Temperaturen genossen werden. Zudem ist es dann oft auch ruhiger als zu Hochsaisonzeiten. Dasselbe gilt natürlich ebenfalls für die Winterverlängerung im Frühling. In der Destination Adelboden-Lenk-Kandersteg dauert die Sommersaison offiziell bis Ende Oktober. Dann war bisher Schluss bis zum Start der Wintersaison. Einzig die Tschentenalpbahn in Adelboden machte keine Pause.

Durchgehend Wochenendbetrieb
Neu bieten auch die Bergbahnen Adelboden AG mit der Strecke Oey-Silleren bis zum Start in die Wintersaison einen durchgehenden Wochenendbetrieb an. Und im Frühling löst die Gondelbahn Oeschinensee in Kandersteg die Engstligenalpbahn in Adelboden ab. Bei der einen kann bis tief in den Frühling Skigefahren werden, bei der anderen sind Mitte Mai die Ruderboote auf dem See bereit. „Durch die topografischen Unterschiede unserer Orte können wir den Gästen einen einzigartig breiten Fächer an Angeboten bieten“, so Urs Pfenninger, Direktor der Tourismusorganisation Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK AG). „Unsere Region ist prädestiniert zur Ganzjahresdestination.“ Es sei darum wichtig, dass grosse Player sich in diese Richtung verändern, damit auch die kleineren nachziehen können. Einige Hotels wie das Des Alpes in Adelboden, das Waldhotel Doldenhorn in Kandersteg und ab Frühling 2020 das The Cambrian in Adelboden und das Lenkerhof gourmet spa resort seien dieser Entwicklung bereits gefolgt und haben während 365 Tagen offen, so Pfenninger weiter.

Neue Bergbahn-Jahreskarte
Und es geht noch weiter: Ab diesem Herbst ist zudem die neue Bergbahn-Jahreskarte der Destination erhältlich. Sie gibt Gästen und Einheimischen die Möglichkeit, im Baukastenprinzip ihre ganz persönliche Jahreskarte zusammenzustellen. Flexibilität wird im Herzen des Berner Oberlandes nicht nur bei den Saisons gross geschrieben.

Weitere Informationen
http://www.be-welcome.ch

Für Medienanfragen
Urs Pfenninger, Direktor TALK AG

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Freizeit in der Schweiz. Ausflüge, Wanderungen und spezielle zusammengestellte Ausflüge und Ausflugsziele für Familien. Ob Tierparks, Freizeitparks, Rodelbahnen oder viele weitere spannende Rubriken. Auf Ausflugsziele.ch finden Sie Ausflüge, Ausflugstipps, Tagesausflüge für Familien, Senioren, Jugendliche, Singles, Paare und Verliebte. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.

Werbeanzeigen

City of Helsinki launches local sustainability programme in response to citizen concern about climate change

Helsinki

The Think Sustainably service empowers residents and visitors to make informed daily choices, rating the Finnish capital’s restaurants, attractions, shops and accommodation against bespoke sustainability criteria.

According to a survey1 carried out by the City of Helsinki in 2018, two thirds of residents identified the climate crisis as their major concern when thinking about the future of the city. In response, Helsinki has launched Think Sustainably, the world’s first online service that enables making sustainable choices as easy as using an app.

Think Sustainably provides residents, visitors and business owners with practical tools to rethink their daily behaviour and make more sustainable lifestyle and business decisions.

Services filtered through the online programme include restaurants, shops, events, experiences and accommodation, each benchmarked against tailor-made criteria developed by the City of Helsinki in collaboration with the independent think tank Demos Helsinki, local interest groups and sustainability experts. The service also includes a route planner feature that enables choosing emission-free transportation options to the wide variety of experiences on offer in the city. The route planner provides CO2 emissions in grams per person per trip. Currently gathering feedback from users, the Think Sustainably service is publicly available with plans to roll the programme out further and review its impact in 2020.

Cities house more than half of the world’s population and are responsible for over 70 per cent of the world’s energy-related carbon emissions (C40). The City of Helsinki recognises that cities are at the forefront of combating climate change and implementing innovative policies. The City is aware of the need of systemic change in habits and the programme is the latest initiative to support its 2035 carbon neutral target. In developing Think Sustainably, The City has recognised the unique role that cities play in creating solutions to enable change in everyday lifestyles to address the global climate crisis.

Kaisa-Reeta Koskinen, the Director of the City of Helsinki’s Carbon Neutral Helsinki Initiative said:
“The shift towards carbon neutrality requires both major structural changes and everyday actions. Individual choices matter: According to recent studies, in order to stop further climate warming, every Finn should reduce their carbon footprint from 10.3 tonnes to 2.5 tonnes by the year 2030. If one person in each of the 2.6 million households existing in Finland would reduce their carbon footprint by 20 per cent, we would reach 38 per cent of the goals set for Finland in the Paris climate agreement for reducing emissions.”

*Survey source: https://www.kvartti.fi/fi/artikkelit/turvallisuustutkimus-ilmastonmuutos-helsinkilaistensuurin-huolenaihe

The process of developing the Think Sustainably service included researching the most significant factors of ecological sustainability related to different service categories. These dealt mostly with greenhouse emissions caused by energy production, the impacts of mobility and food, waste management, factors related to circular economy, protecting biodiversity, accessibility, and employment and preventing discrimination. The criteria encourage all the service providers to improve their action towards a sustainable way of operating and has already resulted in several service providers making changes such as switching energy and heating contracts to more environmentally friendly options. The aim of the criteria was also to be accessible to many different types of service providers because the City of Helsinki believes that everyone should have the opportunity to be part of a bigger wave of change.

Tia Hallanoro, Director of Brand Communications & Digital Development at Helsinki Marketing said:
“Locals in Helsinki are very concerned about climate crisis, over two thirds of us think it’s the most worrying thing affecting our future. Many feel frustrated that there’s nothing they can do to stop it. There’s a great demand for the frustration to be channelled into something productive that allows us to rethink our lifestyle and consumer patterns. As a service, Think Sustainably gives you concrete tools for that. We certainly need everybody on board.”

In June 2019, Helsinki was crowned as the most innovative region in the EU by the European Commission, and is a European Capital of Smart Tourism 2019. The City is the first European city and, the second globally (after New York) to report voluntarily to the UN on its implementation of the Sustainable Development Goals and leads the way in experimenting with sustainable policies and initiatives. In addition to offering emission-free public transport options throughout the centre of the city, Helsinki is home to Flow Festival, one of the world’s leading carbon neutral music festivals; the Nordic region’s first zero waste restaurant Nolla, and non-profit foundation Compensate which was established to fight climate change by using compensation payments to donate towards international carbon sink projects.

Laura Aalto, CEO at Helsinki Marketing, said:
“Helsinki is the perfect test-bed for solutions that can later be scaled-up for the world’s megacities. Operating like a city-scale laboratory, Helsinki is eager to experiment with policies and initiatives that would not be possible elsewhere. The City is able to effect change in this way because of its compact size, well-functioning infrastructure and well-developed knowledge-economy cluster. Helsinki is not finished developing its sustainable policies but is ready to make systematic efforts, both big and small, which work towards achieving a more sustainable world, we hope that others can also learn from our experiments.”

The version of Think Sustainably launched in June 2019 is a pilot service and for now includes 81 participating service providers. The programme will be further developed to include a larger range of sustainable choices from restaurants to mobility.

You can find out more about Think Sustainably here:
http://www.myhelsinki.fi/en/think-sustainably

Think Sustainably – Your Local Guide for Sustainable Helsinki

The Think Sustainably criteria – A Toolbox for a more Sustainable Lifestyle https://vimeo.com/343408170

For more information, please contact:

Laura Aalto
CEO
Helsinki Marketing (Helsinki)
+358 40 507 9660
laura.aalto@hel.fi

Tia Hallanoro
Director Brand Communications & Digital Development
Helsinki Marketing (Helsinki)
+358 40 826 3130
tia.hallanoro@hel.fi

Satu Lähteenoja
Senior Expert
Demos Helsinki (Helsinki)
+358 44 500 2993
satu.lahteenoja@demoshelsinki.fi

Helsinki Marketing is a company owned by the City of Helsinki. It is responsible for operative city marketing and business partnerships for Helsinki. Helsinki Marketing interacts with local residents, visitors, decision-makers and experts.

Press release powered by Ausflugsziele.ch – The leading excursion and leisure portal of Switzerland

Leisure time in Switzerland. Excursions, hikes and special excursions for families. Whether zoos, amusement parks, toboggan runs or many other exciting categories. On Ausflugsziele.ch you will find excursions, excursion tips, day trips for families, seniors, young people, singles, couples and lovers. Discover Switzerland with Ausflugsziele.ch.

SWAROVSKI OPTIK sorgt für Durchblick in den andBeyond Lodges

Zwei Unternehmen, eine Vision: Den Gästen der afrikanischen andBeyond Lodges stehen nun Ferngläser von SWAROVSKI OPTIK zur Verfügung – für grosse und kleine Entdeckungen im Busch.

Makro oder Mikro? Vom Erspähen der Big Five hin zum Erkunden kleiner schillernder Käfer oder buntgefiederter Vögel: Eine Safari mit andBeyond hält grosse und kleine staunenswerte Entdeckungen bereit. Neben einem erfahrenen Guide, einem sicheren Fahrzeug und der Tier- und Pflanzenwelt selbst ist daher vor allem ein Gegenstand für ein unvergessliches Safari-Erlebnis unentbehrlich: Ein gutes Fernglas, um die offensichtlichen, aber auch winzigen Schönheiten der Natur ganz genau beobachten zu können. In diesem Sinne hat sich der südafrikanische Luxusreiseveranstalter und Lodgebetreiber andBeyond mit SWAROVSKI OPTIK zusammengeschlossen. Die beiden Unternehmen teilen sich die Liebe zur Natur und haben sich aktiv dem Artenschutz verschrieben. Ab sofort bietet andBeyond allen Gästen, die in einer der 25 afrikanischen Safari-Lodges übernachten, die Möglichkeit, während ihres Aufenthaltes das Fernglas SWAROVSKI OPTIK CL Companion 8×30 zu nutzen – nicht nur auf Safari, um die Big Five bis auf ihre Hautoberfläche heranzoomen zu können, sondern auch in den Lodges, um von hier aus die Naturwunder der afrikanischen Wildnis aus nächster Nähe zu beobachten.

Kleine Augenblicke mit grosser Wirkung
Den Gästen der andBeyond Lodges entgeht ab nun nichts mehr. Ob direkt von der Terrasse der eigenen Suite oder vom Safarifahrzeug aus: Dank des Sehfelds von 132 Metern können sie mit den Ferngläsern von SWAROVSKI OPTIK von den kleinsten Buschbewohnern wie dem Nashornkäfer über zahlreiche Vogelarten bis hin zu den Big Five alles bis ins kleinste Detail entdecken. Ab sofort stehen die 500 Gramm leichten Ferngläser den Safarigästen jederzeit zur Verfügung. Die Zusammenarbeit mit dem österreichischen Traditionsunternehmen kommt für andBeyond nicht von ungefähr: „Die Produkte von SWAROVSKI OPTIK sind nicht nur von aussergewöhnlich hoher Qualität, auch die Werte des Unternehmens stimmen mit unserer Philosophie, die Welt als einen besseren Ort zu verlassen, überein“, erklärt Joss Kent, CEO von andBeyond. Beide Unternehmen setzen sich intensiv für den Naturschutz ein und wollen ihre Liebe zur Natur auch an ihre Kunden und Gäste weitergeben. „Wir möchten mit unseren Produkten so viele Menschen wie möglich dazu inspirieren, die Natur zu lieben und auch die kleinsten Augenblicke einzufangen“, sagt Carina Schiestl-Swarovski, Vorsitzende der Geschäftsführung von SWAROVSKI OPTIK. Dank der Ferngläser können Gäste in den andBeyond Lodges nun noch mehr in die umliegende Natur eintauchen – sei es im Phinda Private Game Reserve in Südafrika, dem Okavango Delta in Botswana oder der Maasai Mara in Tansania.

Und wer auch nach seinem Aufenthalt in einer der andBeyond Lodges auf eine bessere Sicht setzt, kann die Ferngläser auch vor Ort erwerben. Ein Teil der Einnahmen geht direkt an die Africa Foundation, die andBeyond bereits seit 1991 fördert und stärkt. Zwei Unternehmen, eine Vision: daher sind auch für die Zukunft weitere Projekte in Zusammenarbeit mit SWAROVSKI OPTIK geplant.

Medienstelle:
Ferris Bühler Communications, 5400 Baden
Tel. +41 56 544 61 65, christine@ferrisbuehler.com

Pressemitteilung / Medienmitteilung powered by Ausflugsziele.ch

Freizeit in der Schweiz. Ausflüge, Wanderungen und spezielle zusammengestellte Ausflüge und Ausflugsziele für Familien. Ob Tierparks, Freizeitparks, Rodelbahnen oder viele weitere spannende Rubriken. Auf Ausflugsziele.ch finden Sie Ausflüge, Ausflugstipps, Tagesausflüge für Familien, Senioren, Jugendliche, Singles, Paare und Verliebte. Entdecken Sie die Schweiz mit Ausflugsziele.ch.

Zu Weihnachten Erlebnisse schenken?

Ausflugsziele ® NEWS - Pressemitteilungen und Nachrichten

Ausflugsziele.ch Erlebnis-Gutscheine

In wenigen Wochen beginnt die Adventszeit. Weihnachten steht vor der Tür. Der Duft von Mandarinen, Nüssen und Lebkuchen liegt in der Luft und weckt in uns das Gefühl, der Familie und den Liebsten, Freunden, Kollegen und Mitarbeitern Freude bereiten zu wollen. Je kürzer die Tage werden desto stärker werden diese Gefühle. Was will man dieses Jahr unter den Weihnachtsbaum legen?

Aussergewöhnlich soll es sein, Freude soll es bereiten, Spass soll es machen. Die Auswahl und die Fülle der Angebote und auch der Wünsche ist gross. Eine sehr interessante Geschenkidee, welche Freude, Spass und Abwechslung verspricht, sind die Ausflugsziele.ch Erlebnis-Gutscheine.

Zeit schenken
Schlittenhunde-Rundfahrten, Iglu-Übernachtungen, Rundflüge, Wellness, Gletscherausflüge, Höhlentouren, Kamelreiten, Erlebnis-Übernachtungen, romantische Ausflüge, Schifffahrten, Bergausflüge, Abenteuer-Erlebnisse und vieles mehr stehen zur Auswahl. Das beste dabei ist, dass auch der Schenkende, wenn er will, beim Erlebnis dabei sein kann. Zeit ist eines unserer wichtigsten und wertvollsten Güter. Wenn Zeit mit einem Erlebnis…

Ursprünglichen Post anzeigen 85 weitere Wörter