Großer Erfolg für Übersee-Russland- Workshop in Frankfurt (D)

Frankfurt am Main, 15. September 2010 – Eine sehr positive Bilanz kann die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) für ihren Übersee-Russland-Workshop, der vom 12. bis 14. September 2010 in Frankfurt stattfand, ziehen: Etwa einhundert Repräsentanten der deutschen Reisewirtschaft präsentierten ihre Angebote im Sheraton Hotel am Frankfurter Flughafen vor rund 140 internationalen Einkäufern aus den wichtigen Überseemärkten USA, Kanada, Japan, China, Hongkong, Südkorea, Israel, Indien, Vereinigte Arabische Emirate, Australien sowie Russland. Diese zusätzliche Vertriebsveranstaltung hatte die DZT organisiert, nachdem zahlreiche internationale Gäste aufgrund der Luftraumsperrung über Europa am GTM Germany Travel MartTM (GTM) im April nicht teilnehmen konnten.

Eine Schnellumfrage der DZT unter zwei Dritteln der teilnehmenden Anbieter ergab: 91 Prozent sind mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden oder sehr zufrieden.

Fehlende Kontakte durch die Beeinträchtigung des diesjährigen GTM aufgrund des Vulkanausbruchs konnten 54 Prozent der Befragten beim jetzigen Workshop ausgleichen, 13 Prozent registrierten sogar eine erhöhte Nachfrage und neun Prozent stellten keine negativen Einflüsse auf ihre Geschäftsabschlüsse fest. Lediglich 24 Prozent berichteten, dass sie trotz allgemein guter Geschäfte den Rückstand nicht ganz hätten kompensieren können.

„Die positive Resonanz bestätigt unsere Entscheidung, diese zusätzliche Vertriebsmaßnahme zu initiieren“, erklärt Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT. „Die kundenorientierte Positionierung des Reiselandes Deutschland ist nach der Wirtschafts- und Finanzkrise ein wichtiger Faktor angesichts des deutlich zunehmenden Wettbewerbs der Destinationen um internationale Gäste. Der Überseeworkshop wird vor allem mittelständischen Anbietern helfen, vom Deutschland-Incoming aus dem wieder erstarkenden Volumenmarkt USA sowie den wichtigen Potenzialmärkten Asiens zu profitieren“, so Petra Hedorfer.

Zum Workshop eingeladen wurden ausschließlich Einkäufer, die sich bereits für den GTM im April angemeldet hatten und dann nicht nach Deutschland reisen konnten. Über 95 Prozent der jetzt anwesenden Anbieter wollen sicher oder höchst wahrscheinlich am nächsten turnusgemäßen GTM 2011 in Köln/Bonn teilnehmen.

Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT)
Pressestelle
Beethovenstraße 69
60325 Frankfurt/Main
Info: +49 (0) 69/9 74 64 0
PR: +49 (0) 69/9 74 64 287/262
Fax: +49 (0) 69/9 74 64 233
presse@germany.travel
http://www.germany.travel

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: